Zurück zum Blog

Side Effects

Die Umstellung auf den Contentmanager hat durch die Erweiterung um die Deklaration der Platzhalter in den Templates und die Verzeichnisstuktur einige Nabeneffekte nach sich gezogen, die wir in dieser Woche behandelt haben.

Die Referenzsysteme sind nun auf aktuellem Stand. Ausführliches Testen hat auch noch ein paar kleinere Fehler zu Tage gebracht, die nun ausgeräumt sind.

Dabei haben wir gleich die Tags vereinfacht, die in den Templates verwendet werden, mit

<container name="«Platzhaltername»" />

wird der HTML-Inhalt eines Bausteins in eine Webseitenvorlage eingefügt und mit

 <photo name="«Platzhaltername»" />

ein hochgeladenes Foto. Schön, wenn eine Syntax so einfach ist, dass sie in einem Satz erklärt werden kann!

Die Pflege der Platzhalter haben wir sehr einfach gestaltet, sie werden in einer kommaseparierten Liste gewartet.

Der Webseitenbaum wurde nun noch um die Statusinformation erweitert. So ist auf einen Blick erkennbar, welche Webseiten publiziert sind.

Platzhalterpflege


Platzhalter


Wir haben uns auch zu einem größeren Refactoring Schritt entschieden und im Contentmanager die Bibliothek zur Darstellung von Nachrichten an den Benutzer getauscht. Statt Messenger.js verwenden wir nun die an W2UI eingebauten modalen Dialoge.

Modaler Dialog


Modal


Wir können damit erzwingen, dass der Administrator wichtige Meldungen wegklicken muss und hoffen, dass er sie auch liest. ;-)

Vermischtes

Zurück zum Blog