Zurück zum Blog

Gute Beziehungen

In der Serie der Administrationsoberflächen haben wir diese Woche eine weitere erstellt.

Der Relations Manager komplettiert für’s erste diese Serie.

Relations Manager


Relation Manager


Eine recht große Herausforderung stellte sich der Kundenwunsch dar, dass automatisch zunächst in der Liste rechts nur alle aktiven Produkte dargestellt werden sollen. Die Lösung erfolgte schlussendlich mit einer Anpassung der erweiterten Suche von w2ui:

Filterung


Filter


Im Screenshot ist zu sehen, dass für den Status gerade mehrere Werte abgefragt werden sollen. Dies erledigt w2ui über einen Feldtyp enum. Werte können durch Klick auf das kleine x auch wieder bequem entfernt werden.

Ruft man die Seite das erste mal auf, so ist der Filter auf ‘nur aktive Produkte’ gesetzt. Man kann im gezeigten Filterdialog oder per Button ‘Filter entfernen’ diesen Löschen oder ändern.

Die Filtersettings sind wieder mit den Grid-Einstellungen speicherbar.

Wir sprechen hier immer von “Produkten”. Ist es in der Branche aber zum Beispiel üblich, von “Artikeln” zu sprechen, so stellt das kein Problem dar:

Wir können in der Lokalisierung der Begriffe ins Deutsche den Begriff Artikel verwenden. Der gesamte Webshop ist zunächst sprachagnostisch und spricht erst durch die Lokalisierung in einer Sprache.

Bei den Tests ist uns aber aufgefallen, dass wir ein fundamentales Problem mit der Übersetzung der Administationsoberflächen haben. Der Grund und die Auflösung hierfür folgt (hoffentlich) nächste Woche, wenn wir die Übersetzung der Administration umgestellt haben. Die Werte für die Stati im Filterdialog sind aktuell daher noch hard codiert, aber wir wissen immerhin schon, wie wir das Dilemma lösen (wollen ;-) ).

Features im Eigenschaftenmanager

Im Eigenschaftenmanager können nun auch die Features gepflegt werden.

Features


Features


Zurück zum Blog