Zurück zum Blog

Dokumentationsdokumentation

Die veröffentlichte Dokumentation ist nun recht umfassend, es gibt eine Installationsanleitung, Dokumentation für alle Module, das sind

Bechlem, der Bestanddatenimport, ERP, Icecat und das E-Payment.

Wir geben immer die Voraussetzungen, Funktionen, die Konfiguration und die deklarierten Tasks und Jobs an.

Mittlerweile gibt es auch eine Liste der FAQ, die mit jeder Frage, die wir bekommen, wachsen wird.

Zusätzlich haben wir eine Dokumentation für Berater jeweils im Kontext zu einer Berutungsaufgabe begonnen, zum Beispiel wie man für die Webseiten Vorlagen erstellt.

Wieder einmal wurden wir von der Komplexität Mercators selbst überrascht. Um Firewall Settings empfehlen zu können, haben wir alle Netzwerkschnittstellen zwischen den Komponenten von Mercator und den externen Services dokumentiert. Das entsprechende Diagramm ist deutlich umfangreicher ausgefallen, als wir gedacht hätten:

Netzwerkdiagramm


Mercator Schnittstellen


Seed Data

Bei der Installation von Mercator müssen einige Tabellen mit Werten ausgefüllt werden, damit Mercator lauffähig ist. Beispiele dafür sind Länder mit ihren ISO-Codes, AGBs, Versandkosten und einige Systemkonstanten wie die Auslagerungsstrategie.

Diese sogenannten Seed Data können wir ab jetzt in einem Schritt per Script einspielen, was die Installation weniger fehleranfällig und um rund eine Stunde schneller macht.

Wir haben mit der Installation eines Demosystems begonnen, das künftig automatisch stündlich auf Initialwerte rückgesetzt wird. Dafür haben wir bereits und werden künftig stündlich diese Seed Data einsetzen.

Vermischtes

Zurück zum Blog