Zurück zum Blog

Wieder mal Kleinvieh

Bugsquashing

Einer unserer Referenzkunden hat diese Woche gleich mehrere Leute zum Test seiner Mercator-Instanz involviert und uns eine stattliche Liste geliefert:\ gleich 51 Fehler, Unzulänglichkeiten und Änderungswünsche. Das ist einerseits viel, andererseits ist nun die gesamte Applikation von mehreren Personen, die nicht im Projekt involviert sind, ausgiebig getestet worden.

Alle Fehler konnten bereits diese Woche behoben werden. Eine derartige intensive Phase der Fehlerbehebung wird wenig charmant als “Bugsquashing” bezeichnet.

Auch der Großteil der Unzulänglichkeiten ist behoben, bei den Änderungswünschen haben wir uns auf jene beschränkt, für die wir einen Kundennutzen auch für andere Kunden erkennen können. Für die anderen Wünsche haben wir den Aufwand geschätzt, verpreist und angeboten. Es darf geraten werden, mit wie vielen kostenpflichtig Änderungen wir beauftragt wurden. ;-)

Die relevanten Änderungen

Responsives Submenü mit den neuen einheitlichen Buttons für Chat und Beratungsstart


responsives Untermenu


Zurück zum Blog